Belegstellenköniginnen begattet auf dem Hausberg (Hochgebirgsbelegstelle)

Belegstellenköniginnen begattet auf dem Hausberg (Hochgebirgsbelegstelle)

150,00

Beschreibung

Beschreibung der Drohnenlinie für 2018

Die Mutter der B252H(FF) ist die B116 von Klaus Fehrenbach und sie kam 1982 direkt von Bruder Adam in die Fehrenbach Imkerei und wurde dort als B1003(FF) weitergeführt. Sie geht zurück auf eine alte originale Buckfastlinie. Die 252 hat 2015 griechisches Material zur Auffrischung erhalten. Die Linie ist bekannt für ihr einheitliches Erscheinungsbild, überdurchschnittliche Leistung sowie eine hohe Virenresistenz bei perfektem Brutbild.

Die 252 hat den Charakter der 1003 bewahrt. Sie ist eine „typische Fehrenbach“ mit besten Eigenschaften in allen Fächern der Imkerei und überdurchschnittlichen Leistungen beim Honigertrag. Klaus Fehrenbach beschränkt sich bei seinen Bewertungen häufig auf das Wesentliche. Er hat für die B252H(FF) einen Zuchtwert von 0,6 ermittelt und liegt damit deutlich über dem Standdurchschnitt. Eine gute Frühjahrsentwicklung rundet diese Line ab. Bei starkem Trachteintrag über mehrere Tage braucht man erfahrungsgemäß ein wenig Rauch. Die als Line B1003(FF) nach der Übernahme von Bruder Adam fortgeführte Selektion wurde zudem immer wieder als Drohnenlinie zu Stabilisierung von Buckfastmaterial auf der Fehrenbach Belegstation eingesetzt und liefert sehr ausgeglichene Nachkommen.

Die ursprüngliche B1003 wurde bei einem Besuch im Kloster bei Bruder Adam beim Umweiseln „heimlich“ entnommen. Unwissend hat Bruder Adam, da er den Schlüssel zur Vorrätekammer an die beiden weiter gegeben hatte, auch den Käfig und Futter für den Transport gespendet.

Im Rahmen der Erstellung der Drohnenvölker, hat Reiner Schwarz auch einen Hygienetest durchgeführt. Nach 24 Stunden waren 100% der Zellen ausgeräumt und auch bereits wieder komplett bestiftet. Die Königin bekam in ihrer Benennung daher den Zusatz “H“, sie läuft also unter B252H(FF) weiter. Wir haben von dieser Königin reichlich Drohnenvölker erstellt, um so die Möglichkeit zu haben, einen weiteren Hygienetest nach dem Auswintern durchzuführen. Die Besten 20 werden dann auf dem Hausberg zum Einsatz kommen.

Eine absolut zu empfehlende Biene!

Belegstellenköniginnen begattet auf dem Hausberg (Hochgebirgsbelegstelle)